Follow by Email

Mittwoch, 21. Mai 2014

Emil Bauer 'Racist, Terrorist, Asshole' My Sauvignon Blanc 2013

Cool, cooler, Bauer-Brüder! Mit solchen Klasse-Weinen wie diesem blitzsauberen Sauvignon Blanc mit eingebauter Arschloch-Abwehr macht Weintrinken einfach diebisch viel Spaß!

Emil Bauer 'Racist, Terrorist, Asshole' My Sauvignon Blanc 2013

Klare Ansage, klare Kante... Die Bauer-Brüder sprechen uns mit ihrem coolen Sauvignon Blanc aus dem Herzen. Denn mal Tacheles gesprochen: was gibt es Schlimmeres als guten Wein mit großen Arschlöchern zu trinken? Da tut es einem leid, um jedes Glas, dass man großzügig spendiert hat. Also "If you are Racist, a Terrorist or just an Asshole", dann Finger weg von diesem geilen Stoff!!!
Denn dieser Sauvignon Blanc gibt sich nicht nur auf dem Etikett kämpferisch, auch im Glas zeigt er einen starken Charakter und wirft den Sauvignon-Platzhirschen der Weinwelt den Fehdehandschuh hin. Herrlich leuchtendes Grüngelb in der Farbe. Das kristallklare Bouquet punktet in Serie mit feiner Frucht wie Stachelbeeren und weißen Johannisbeeren, einer leichten Kräuternote und feiner Mineralik die vom kargen Kalk-Terroir stammt. Am Gaumen dann mit schönem Schmelz, verblüffend viel Sauvignon-Typizität, fein dosierter Frucht und kerniger Frische. Der charmante Nachhall zeigt dann doch, dass er eigentlich ein guter Kerl ist. Ein Wein, so ehrlich wie sein Etikett.

Emil Bauer 'Racist, Terrorist, Asshole' My Sauvignon Blanc 2013

Das Weingut

Viel hat sich seit 2011 in Landau-Nußdorf geändert. An der Spitze des traditionsreichen Familienbetriebs steht nun die 5. Generation Bauers, ein Kompetenz-Duo aus den Brüdern Alexander und Martin Bauer. Alexander ist erfolgreicher Absolvent der Geisenheimer Hochschule, Martin ergänzt das durch ein abgeschlossenes Studium im Weinmarketing. Das passt! Ihr Vater Norbert steuert dazu weiterhin seine Erfahrung und Arbeitskraft bei, es vereinen sich Tradition und Moderne in Harmonie, das musste ein Erfolg werden. Alexander hat es geschafft, auf den knapp 30 Hektar Südpfalz seine eigene Wein-Idee umzusetzen und der Gault&Millau honoriert das mit der ersten, wohlverdienten Traube! Noch mehr Ehre erfuhr das Weingut nur von der Vinum, die ihre Riesling Spätlese trocken 2011 aus dem Nußdorfer Herrenberg auf PLATZ 1 der Riesling-Champion 2011 sieht!! Herzlichen Glückwunsch!

Hier können Sie den Wein für 9,95€ bestellen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen