Follow by Email

Montag, 30. September 2013

Mondial des Pinots - Medaillenregen für Deutschland


mondial
Von 1.359 Weinen aus 23 Ländern zum schweizerischen Mondial des Pinots erhielten 420 eine Medaille (Foto: Mondial des Pinots)
SCHWEIZ (Sierre) - Bei dem in der Schweiz ausgetragenen Wettbewerb "Mondial des Pinots" kamen deutsche Burgunder auf 65 (Vorjahr 47) Medaillen. Erneut waren die badischen Burgunder, vor allem durch Weine Kaiserstühler Winzergenossenschaften, am erfolgreichsten unter den deutschen Anstellungen. Auch "Grosses Gold" ging an den Kaiserstuhl.
Die schweizerische Vereinigung VINEA hatte den „Weinconcours Mondial du Pinot Noir“ im Jahr 1998 ins Leben gerufen, der seitdem jährlich am ersten Wochenende im September im Rahmen des „Salon Schweizer Weine“ in Sierre, Kanton Wallis, stattfindet. Mittlerweile wurde der Name in „Le Mondial des Pinots“ geändert. Als Kompetenzzentrum für Wein ist die VINEA außerdem Veranstalterin des „Grand Prix du Vin Suisse“ und des „Mondial du Merlot“.
Neben den Erzeugern aus der Schweiz, von denen die meisten Pinot angestellt wurden, war Deutschland die Weinnation mit dem nächst größten Kontingent, gefolgt von Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, Kanada, Rumänien, Slowakei, Serbien und Neuseeland.
Insgesamt 23 deutsche Anstellungen, darunter auffallend viele Weine aus Baden-Württemberg, wurden mit Goldmedaillen prämiert. Es waren dies:
  • 2012 Weißer Burgunder Kalkstein tr. (Weingut Gröhl, Rheinhessen)
  • 2011 Vini Grande Spätburgunder (Burkheimer Winzer, Baden)
  • 2012 Grauer Burgunder S tr. (Fellbacher Weingärtner, Württemberg)
  • 2009 Spätburgunder P Barrique (Fellbacher Weingärtner, Württemberg)
  • 2012 Grauer Burgunder Spätlese t tr. "Selektion" (Winzerverein Oberrotweil, Baden)
  • 2012 Grauer Burgunder (Winzer vom Silberberg, Baden)
  • 2012 Weißer Burgunder (Winzer vom Silberberg, Baden)
  • 2011 Spätburgunder Reserve (Weingut Kalkbödele, Baden)
  • 2012 Grauburgunder Reserve (Weingut Kalkbödele, Baden)
  • 2012 Weißer Burgunder Spätlese tr. (Wein- und Sektgut Destillerie Diehl, Pfalz)
  • 2011 Spätburgunder Spätlese tr. Barrique (Wein- und Sektgut Wilhelmshof, Pfalz)
  • 2009 Spätburgunder Weißherbst Eiswein (Weingärtner Bad Cannstatt, Württemberg)
  • 2011 Pinot Noir *** tr. (Weingärtner Bad Cannstatt, Württemberg)
  • 2011 Spätburgunder Freinsheimer Musikantenbuckel (Weingut H. und J. Krebs, Pfalz)
  • 2011 Grauburgunder Barrique tr. (Weingut Schloss Proschwitz, Sachsen)
  • 2012 Weißer Burgunder (Weinmanufaktur Untertürkheim, Württemberg)
  • 2010 Spätburgunder Weißherbst Eiswein (Winzergenossenschaft Bötzingen, Baden)
  • 2010 Weißer Burgunder Eiswein Barrique (Winzergenossenschaft Bötzingen, Baden)
  • 2012 Weißer Burgunder Eiswein Barrique (Winzergenossenschaft Bötzingen, Baden)
  • 2011 Vulkanfelsen Ruländer Beerenauslese (Winzergenossenschaft Königschaffhausen, Baden)
  • 2012 Steingrüble Blanc de Noir (Winzergenossenschaft Königschaffhausen, Baden)
  • 2011 Spätlese Barrique (Winzergenossenschaft Sasbach, Baden)
  • 2012 Weißburgunder Eiserne Hand (Württembergische Weingärtner Zentralgenossenschaft)
41 weitere deutsche Weine erhielten eine Silbermedaille. Die Veranstalter zählten insgesamt 1.359 Weine aus 23 Ländern, die von 60 Juroren verkostet wurden. Aus Deutschland kamen 154 Weine, von denen 65 eine Medaille erhielten. Damit lag die Auszeichnungsquote über dem Durchschnitt.  (dwi – red.yoopress)
Alle Ergebnisse des Wettbewerbs finden Sie hier zum Downlaod: Mondial des Pinots – Weitere Infos finden Sie auf der Webseite: http://www.mondial-des-pinots.com
Badischer Wein
Der Weincoach

Sonntag, 29. September 2013

Fiuza & Bright Merlot "Private Selection" 2012 jetzt zum Sonderpreis

37% Rabatt Fiuza & Bright Merlot Private Selection 2012
Der Wein strahlt dunkel rubinrot mit violetten Reflexen im Glas. Er bringt einen reichen, ausdrucksvollen Aromenkranz, der von schwarzen Früchten über Vanille-Mokka-Noten bis hin zu einer dezenten Zimtnote reicht, in Glas. Am Gaumen schmiegt sich der Wein harmonisch, weich und opulent an und entfaltet im Abgang köstliche Mokkaaromen. Der Nachhall ist lang und angenehm.

Fiuza & Bright Merlot "Private Selection" 2012

Merlot at it's best!
Ganz in der Nähe des Flusses Tejo, wo ein unablässiger Wind direkt vom nahen Ozean für ein einzigartiges Mikroklima sorgt, produziert die Kellere Fiuza Weine auf hohem internationalen Niveau.
Für ihren Merlot wurden das Weingut in den vergangenen Jahren mehrfach ausgezeichnet: Auf der Mundus Vini (2003, 2004, 2005, 2007), Vinalies 2007 und im berühmten Wine Advocate von Robert Parker (90 Punkte 2004) wurde der Wein schon ausgezeichnet.
Für ebrosia hat Weinmacher Peter Bright nochmal eine "Private Selection" hergestellt, die auf sein allerbestes Lesegut zurück greift und 6 Monate in kleinen Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche gereift ist.
Entstanden ist ein ungemein angenehmer Merlot-Rotwein, der sehr attraktive Aromen von Heidelbeeren und Brombeeren mit weichen Tanninen vereinigt: Eine wunderbare Kombination.
Am Gaumen schmiegt sich der Wein harmonisch, weich und opulent an und entfaltet im Abgang köstliche Mokkaaromen. Der Nachhall ist lang und angenehm.
Dafür wurden spezielle Parzellen auf dem Weingut Fiuza ausgewählt, die auf einem lehmigen Kalksteinboden gründen. Die Trauben wurden nach der Ernte separiert und 14 Tage einzeln in kleinen offenen Fässern vergoren.
Der Wein dankt es mit einem reichen, ausdrucksvollen Aromenkranz der von schwarzen Früchten über Vanille-Mokka-Noten bis hin zu einer dezenten Zimtnote reicht.
Restzuckergehalt:
6 g/l
Säuregehalt:
6,6 g/l




Zum Ebrosia Wein Versand



ebrosia.de

Donnerstag, 26. September 2013

Motörhead-Wein - eine Mixtur aus Heavy Metal und Hard Rock

Icon EN
2011_10-motoerhead
Lemmy Kilmister sagt: Mein Rat ist - seid vorsichtig damit. Wein ist trügerisch, alles kann passieren (Foto: Great Wine Online"
UK (London) - Heavy-Metal- und Hard-Rock-Fans, die eine Alternative zum traditionellen Whiskey aus Tennessee suchen, können sich jetzt eine Flasche Wein schnappen, ohne dabei Kompromisse eingehen zu müssen, denn die berühmte britische Band Motörhead* hat einen eigenen Rotwein auf den Markt gebracht - den Motörhead Shiraz.
Aufgrund des großen Erfolges auf dem skandinavischen Markt ist der Wein nun seit September durch den Großhandel „Great Wine Online“ in Großbritannien erhältlich. Der australische Shiraz, welcher von den Heavy-Metal-Legenden ausgewählt wurde, wird vom Frontman und Bandlaeder Lemmy Kilmister kommentiert: „Mein Rat ist - seid vorsichtig damit. Wein ist trügerisch, alles kann passieren.“
Der Motörhead Shiraz, der bereits 2010 in Schweden vorgestellt wurde, genießt dort einen großen Erfolg, auch aufgrund der vielen Fans der Band in Skandinavien. Bisher wurden auf diesem recht kleinen Markt schon 120.000 Flaschen verkauft. Der Wein zeigt fruchtige Aromen von Brombeeren und Pflaumen, darunter mischt sich Vanille, Eukalyptus und Lakritz. Er zeigt weiche Tannine und gibt sich abgerundet im Finish. Die Band empfiehlt ihren Shiraz zu Fleischgerichten, vor allem zu gegrillten Lammkoteletts mit Knoblauch und Rosmarin.
Ewen Cameron, Vertriebsleiter von Great Wine Online, kommentiert: "Das ist der Rock n' Roll Wein Nummer eins, und wie Lemmy kann er alles andere überleben. Er wurde zusammen mit der Band ausgewählt und wir sind uns sicher, daß die britischen Fans ihn lieben werden. Wein ist vielleicht nicht ihr traditionelles Getränk, aber dieser Shiraz hat alle Attribute, um es zu werden - vom kultigen Label bis zum intensiven Geschmack."

*Motörhead besteht aus Lemmy Kilmister (Bassist und Sänger), Phil Campbell (Gitarre) und Mikkey Dee (Schlagzeug). Die Band wurde 1975 gegründet und hat 21 Alben veröffentlicht mit rund 30 Millionen Ausgaben weltweit.  (red.yoopress)

Mittwoch, 25. September 2013

Porträt der neuen deutschen Weinkönigin Nadine Poss

Wortgewandt und charmant zeigte sich Nadine Poss. Schon als Favoritin war sie in das Finale gegangen und hat den anderen Bewerberinnen keine Chance gelassen. Doch wer ist die Person unter der Krone?
Der 13. September war kein gewöhnlicher Samstag für deutsche Weinliebhaber. Der 13. September war der Tag, an dem die neue Deutsche Weinkönigin gewählt wurde. Und in Windesheim an der Nahe stand die Welt Kopf, denn von hier stammt die neue Hoheit Nadine Poss. Sie war den Tränen nahe, als Julia Bertram, ihre Vorgängerin, ihr die Krone überreichte.
Zu Ehren der rothaarigen Schönheit gab es einen großen Empfang und eine ordentliche Feier – denn so etwas passiert ja nicht alle Tage.
Die Nahe scheint großes Potential für Hoheiten zu haben, denn auch die Deutsche Weinprinzessin Ramona Diegel stammt hierher. Die zweite Deutsche Weinprinzessin wurde Sabine Wagner aus dem Rheingau.
Nadine Poss ist gerade mal 22 Jahre alt, war zuvor seit November 2012 Gebietsweinkönigin der Nahe und studiert seit 2011 Weinwirtschaft in Geisenheim. Ab jetzt wird das Studium wohl erst mal ein Jahr lang eine untergeordnete Rolle spielen.
Die 65. Deutsche Weinkönigin ist nicht nur bildhübsch, sondern auch schlau. Dies bewies sie im Vorentscheid und im Finale, in welchem sie sich gegen die anderen Bewerberinnen mit einer großen Bandbreite an Weinwissen und Eloquenz durchsetzen konnte. Fragen über Fragen hieß es zu beantworten, etwa welche Rolle Weinerlebnisführer spielen oder wie Sektgrundweine hergestellt werden. Und alle Fragen beantwortete sie mit Bravour!

Dienstag, 24. September 2013

Kellerromantik beim Weingut Wolf in Bad Dürkheim

Wer im Bad Dürkheimer Stadtteil Ungstein unterwegs ist, sollte sich einen Blick in den Keller des Weinguts Wolf nicht entgehen lassen – das beinahe 100 Jahre alte Sandsteingemäuer beherbergt nicht nur alles, was in einen gut ausgestatteten Keller gehört, sondern hält hinter jede Ecke eine Überraschung bereit!
So gelangt man vorbei an Barriquefässern zunächst in den „Spiegelsaal“, eine mit opulenten Spiegeln und warmen Rottönen gestaltete Lounge direkt im Weinkeller! Und es geht noch weiter, denn der Weg führt weiter durch das Flaschenlager, vorbei an Rüttelpulten, an denen der gutseigene Sekt reift, in ein wahres Kleinod: Mit viel Liebe zum Detail wurde ein geräumiger Gewölbekeller in einen herrschaftlichen Saal mit vielen gemütlichen Ecken verwandelt!
DSC_0221
Die Gestaltung des Kellers ist das Werk von Marta Wolf. Die Frau von Besitzer Michael Wolf hat hier ihrer kreativen Energie freien Lauf gelassen und so das perfekte Ambiente für besondere Veranstaltungen geschaffen: Bis zu 80 Leute finden im Keller Platz, wo während der Hochsaison schon mal mehrere Weinproben täglich stattfinden. Diese hält der Winzer selbst und bringt so Gruppen aus nah und fern seine Weine näher.
Der Familienbetrieb besteht seit über 200 Jahren und bewirtschaftet heute rund 14 Hektar Rebfläche rund um Ungstein. Das herrschaftliche Anwesen am Ortsausgang Richtung Kallstadt, unter dem sich der weitläufige Keller verbirgt, konnte die Familie 1977 erwerben, nachdem Jahre zuvor die frühere Winzergenossenschaft Honigsäckel mit dem Winzerverein Herrenberg fusioniert war und das Haus frei wurde – ein wahrer Glücksgriff! Das Gebäude beherbergt nicht nur das Weingut, sondern auch das Restaurant Honigsäckel, das weitere Veranstaltungsräume und natürlich die passenden Speisen zu den Wolf’schen Weinen bietet.
Wolf
Die Weine stammen zu großen Teilen aus traditionellen Toplagen wie dem Herrenberg und dem Weilberg. Im Keller lässt Michael Wolf seinen Weinen gerne Zeit – schließlich seien sie Naturprodukte, die einfach nicht nach Termin auf die Flasche gebracht werden könnten. Das Sortenspektrum beschränkt sich auf 10 Rebsorten, wobei der Riesling traditionellerweise an der Spitze steht. Dazu passt auch die Weinempfehlung des Winzers: Der „lupus white“ ist ein trockener Riesling vom Ungsteiner Weilberg, der schon durch seine fruchtige Nase überzeugt! Übrigens gibt es die Linie „lupus“ auch als Rotweincuvée „lupus black“ – am besten gleich beide probieren!
Ein Post von Janina ( Dürkheimer Weinprinzessin 2012/13)


Die besten Weinmacher der Pfalz: Herausragende Weingüter und Genossenschaften im Portrait 


Herausragende Weingüter und Winzergenossenschaften werden in dem kompetenten Wegweiser für Weinfreunde exzellent beschrieben. Im Weinbaugebiet Pfalz gibt es so viele hervorragende Weinmacher (selbstvermarktende Winzer und Genossenschaften), dass nur die wenigsten Weinfreunde alle kennen, geschweige denn deren beste Produkte schon einmal probiert haben. Dieses Buch will all jene ansprechen, die mehr über ihren Hauswinzer, über andere Weinproduzenten und über Erzeugergemeinschaften wissen wollen: Wie sie im Weinberg und im Keller arbeiten, welche Weinphilosophie sie verfolgen, wie ihr bisheriger Weg nach oben verlief und welche Ziele sie noch haben. Auf viele Fragen gibt das Werk Antwort: kurz, sachlich und kompetent. Ein Buch über die besten pfälzischen Weinmacher gab es in dieser Form bisher noch nicht, insofern füllt es eine Lücke.



Stuart Pigotts Weinreisen: Pfalz: Pfalz - Weine - Winzer - Weinlandschaften [Taschenbuch]


Willkommen im Paradies! 
Die Pfalz der Garten Eden des Weins. Entlang der Deutschen Weinstraße wachsen bei mediterranem Klima und auf fruchtbaren Böden fast alle großen Rebsorten der Weinwelt. Trotz dieser Vielfalt findet sich hier wie in sonst keinem anderen deutschsprachigen Weingebiet ein starkes Bewusstsein für regionale Identität. Die pfälzische Seele, die Offenheit Charakterstärke und Lebenslust vereint, erschließt sich auch über den explosiven, fruchtigen Wein, dessen Höhenflug schier unendlich scheint. 
»Stuart Pigotts Weinreisen« Pfalz bietet: die bedeutendsten Winzer, ihre Spezialitäten und Neuentdeckungen repräsentative Weinempfehlungen Hotel- und Restaurantvorschläge Ausflugstipps illustrierte Reliefkarten und detaillierte Lagekarten 
Mit Fotografien von Andreas Durst




Riesling-Leichen: Wein-Krimis 


Die Weinregionen Pfalz und Rheinhessen sind fast zu schön, um wahr zu sein. Aber auch hier trügt oft der helle Schein und so mancher Wingert birgt ein tödliches Geheimnis in sich. Begeben Sie sich mit bekannten Autorinnen und Autoren der Region auf eine Weinreise der anderen Art und lernen Sie nicht nur den Riesling von einer ganz neuen Seite kennen. Erleben Sie, wie gefährlich es sein kann, wenn ein blutiges Rebmesser einen alten Familienzwist entscheidet, ein Blind Date im Weinkeller stattfindet, eine Weinprobe einen haarsträubenden Verlauf nimmt, die Oma im Maischebottich landet oder ein Entspannungsseminar im Weingut aus dem Ruder läuft. Ein Lesegenuss: fruchtig, finessenreich, filigran - und rabenschwarz im Abgang!


Montag, 23. September 2013

Der andere Guardiola: Chardonnay Passopisciaro Guardiola

Der Fuß­ball­trai­ner des FC Bay­ern Mün­chen heißt mit Vor­na­men Pep und ist ein Kata­lane. Der Wein heißt zwar auch Guar­diola, hat aber kei­nen Vor­na­men und kommt auch nicht aus Kata­lo­nien. Guar­diola ist der Name einer Lage hoch oben am Vul­kan Ätna auf Sizi­lien.
Passopisciaro Chardonnay 'Guardiola' 2011
Passopisciaro... Bei diesem couragierten Weingut ist die internationale Wein-Presse außer Rand und Band, denn hier wird das rare Talent der Lagen-Wein-Vinifizierung regelrecht gefeiert. Alle Weine stammen von hochgelegenen Vulkangestein-Parzellen an den Hängen des Ätnas, während der ganzen Vegetationsphase wird nur das Allernötigste im Weinberg gemacht. Selektive Handlese der besten Trauben, extrem schonende Vinifizierung, singulärer Ausbau jeder einzelnen Lage und langer Ausbau sind hier selbstverständlich. So entstehen einige der schönsten Weine Italiens nur vergleichbar mit großen Burgundern. Besonders stolz ist Andrea Franchetti – toskanischer Eigner des Weinguts Passopisciaro – auf den Chardonnay 'Guardiola', der von einer 1000m ü.d.M. liegenden Einzellage stammt und beim britischen Decanter in einer Überschrift schon als 'Sicilian Montrachet' tituliert wurde!!
Aus gutem Grund! Denn dieser hellgolden glänzende Chardonnay könnte tatsächlich einem großen weißen Burgunder das Fürchten lehren. Im Bouquet ein vielschichtiges Aromenspiel von reifen gelben Pfirsichen, Limettenschale, Blumenladen und Gewürzen, alles auf einem enorm frischen, unglaublich mineralischen Grund. Am Gaumen besticht der 'Guardiola' durch seine kristallklare Reinheit, das ist Vulkan-Chardonnay in purezza…hoch elegant, tief mineralisch, saftig, sämig und doch mit einer toller kühlen Burgunderfrische und einem herrlich ausbalanciertem Weinsäuregerüst ausgestattet. Lang, sehr lang und geradezu betörend ist das Finale.

"2011 was a superb, strong vintage on Etna!", meint Andrea Franchetti. Er hat dies genutzt, um einen fabelhaften Chardonnay zu vinifizieren.

Passopisciaro 'Guardiola' 2011 ist zu 100% aus der Rebsorte Chardonnay vinifiziert, der von der jungen Anlagen der Lage Guardiola stammt (9 Jahre). Auf 4 Hektar stehen die Rebstöcke in 1000m ü.d.M., mit einer Pflanzungsdichte von 12.000 Stöcken pro Hektar, der Ertragwurde auf 37/ha begrenzt. Die Handlese fand zwischen dem 5. September und 15. September statt, nach Entrappung und sanfter Pressung wurde der Wein in Edelstahl fermentiert, danach folgte der 12-monatige Ausbau in Zement. Insgesamt wurden 15.000 Flaschen im April 2012 abgefüllt.


"Andrea Franchetti ist einer der genialsten Weinmacher Italiens.", schreibt der Vini di Veronelli voller Respekt über den Besitzer der Frazione Passopisciaro, eines der spannendsten Weingüter Italiens direkt am Ätna gelegen. Schon mit seinem toskanischem Weingut Tenuta di Trinoro konnte der charismatische Önologe für Aufmerksamkeit sorgen, doch seine Arbeit in Sizilien, die 2000 begann, hat die Weinwelt in helle Aufregung versetzt. Denn Signore Franchetti schuf ein sizilianisches Weingut nach dem Burgunder-Prinzip, denn er pflegt sechs unterschiedliche Lagen separat (Rampante, Montedolce, Chiappemacine, Porcaria, Sciaranuova, Contrada Guardiola) und vinifiziert daraus höchst individuelle Weine. Auch beim Rebsortenspiegel ging er ungewöhnliche Wege, mit internationalen Rebsorten wie Chardonnay und Petit Verdot und heimischen wie Nerello Mascalese und Cesanese d ' Affile, eine Rebsorte, die eigentlich aus der Nähe von Rom stammt. Dass der Weinkeller auf dem neusten Stand der Technik ist, versteht sich bei einem Mann wie Andrea Franchetti von selbst, doch es ist vor allem seine Arbeit mit dem Terroir, die beeindruckt. "Nachdem er 2000 am Ätna eingetroffen war, leistete er mit Weinen von enormer, tiefer Ausdruckskraft seinen Beitrag zur Renaissance des Anbaubereichs.", meint der Slow Wine 2013 dazu.




6 edle Rotweine bezahlen, 12 bekommen...Klicken und bestellen!

Mittwoch, 18. September 2013

Donnafugata 'Tancredi' Sicilia I.G.T. 2008

Rotwein, Cabernet Sauvignon, Nero d'Avola, Tannat, Italien
Donnafugata, einer der ganz großen Namen Siziliens, glänzt mit einem aufsehenerregenden Auftritt und bringt den besten Tancredi raus, den es je gab, mit exzellenten 93 Parker-Punkten. Ein Klassiker in Top-Form!

Donnafugata 'Tancredi' Sicilia I.G.T. 2008
Es gehört zu den Meisterwerken der Filmgeschichte: 'Der Leopard', Luchino Viscontis großartige Verfilmung des Romans von Giuseppe Tomasi di Lampedusa, der vom Untergang des sizilianischen Adels handelt. Darin spielt Alain Delon die Rolle des jungen Prinzen Tancredi Falconeri, Neffe des Don Fabrizio, Fürst von Salina (gespielt von Burt Lancaster). Der schließt sich den Aufständischen an und verliebt sich in die Tochter eines Bürgerlichen. Legendär der Satz mit dem Tancredi sein Handeln begründet: „Wenn wir wollen, dass alles bleibt, wie es ist, dann ist es nötig, dass alles sich verändert.”

Vielleicht ist das auch die Devise des Weinguts Donnafugata, das dieser Figur mit dem gleichnamigen Wein ein Denkmal gesetzt hat. Denn auch auf Donnafugata haben sich die Dinge immer wieder verändert, mit dem Ziel, dass die erstklassige Qualität bleibt wie sie ist.

Wie gut man auf Donnafugata derzeit arbeitet, darüber legt der fulminante 'Tancredi' Sicilia I.G.T. 2008 ein beindruckendes Zeugnis ab. Ungemein dichtes, festes Rubinrot in der Farbe. Das weitgefächerte Bouquet eröffnet den Reigen mit Fruchtnoten wie roten Beeren, reifen Pflaumen und Süßkirschen, gefolgt von Fassaromen wie Tabak und dunkle Schokolade und einer herrlich würzigen Note von Trüffeln, Süßholz und Lorbeerblättern. Am Gaumen einerseits mit starken Muskeln, fester Struktur und immenser Dichte, anderseits aber mit frischer Mineralität, feingereiften Tanninen und großer Eleganz. "A serious wine loaded with personality", meint Antonio Galloni vom Wine Advocate dazu, verleiht diesem sizilianischen Klassiker verdientermaßen 93 Punkte und kürt ihn zum besten Tancredi aller Zeiten!

Lêer:Donnafugata winery (4894847184).jpg

Das Weingut

Das Weingut Donnafugata schaut auf eine Geschichte von 150 Jahren zurück, doch es war das Jahr 1983 als Gabriella und Giacomo Rallo die Grundlagen für den heutigen Erfolg legten. Das Weingut besitzt 260 Hektar in verschiedenen Regionen Siziliens, zwei Modellweingüter in Contessa Entellina und Pantelleria und das alte Familienweingut aus dem Jahre 1851 in Marsala. Donnafugata ist berühmt für sein naturnahes und nachhaltiges Arbeiten, so wird ein Großteil der Energie durch Sonnenkraft gewonnen, zudem verfügt man seit 2000 über die EMAS Environmental Declaration. Der Rebsortenspiegel besteht aus heimischen und internationalen Rebsorten wie Ansonica, Catarratto, Chardonnay, Grillo, Grecanico, Fiano, Petit Manseng, Sauvignon Blanc und Viognier bei den weißen und Nero d’Avola, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Alicante Bouchet, Petit Verdot, Pinot Noir und Tannat bei den roten Rebsorten. Auf Pantelleria wird ausschließlich Zibibbo kultiviert. Auch in Punkte Kultur ist das Weingut führend mit Jazzkonzerten, Künstleretiketten und historischen Ausflügen in das Umland des Weinguts. Ein Besuch ist hier besonders lohnend, wird man doch von den sympathischen Geschwistern Antonio und José Rallo mit herzlicher Freundlichkeit begrüßt.

Der Wein

Donnafugata 'Tancredi' Sicilia I.G.T. 2008 ist eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Nero d'Avola, zusammen mit Tannat und anderen Rebsorten. Die Reben werden im Kordon-System erzogen und haben eine Pflanzungsdichte von 4.500-6.000 Stück pro Hektar, die Weinberge liegen zwischen 200m und 600m ü.d.M.. Nach sorgfältiger Handlese und Selektion wurde der Most für 12 Tage bei 26°C-30°C in Edelstahl fermentiert. Nach der malolaktischen Gärung reifte der Wein für 14 Monate in neuen und gebrauchten Eichenfässern aus französischer Eiche (Barriques/Tonneaux) und dann nochmal 24 Monaten auf der Flasche, bevor er freigegeben wurde. Der Jahrgang 2008 gilt als herausragend.



150 Jahre Weingeschichte fließen in den Adern

Donnafugata ist das älteste Weingut Siziliens. Geführt wird es von der Familie Rallo, die bei aller Tradition äußerst probierfreudig ist. Dazu gehört auch die Weinlese bei Nacht und Nebel.



Nadine Poss ist die 65. deutsche Weinkönigin

Wahl der 65. Deutschen Weinkönigin 2013, im Vordergrund Nadine Poss von der Nahe, die 65. Deutsche Weinkönigin

Die neue Deutsche Weinkönigin hatte Tränen in den Augen: "Das hätte ich nie gedacht", staunte Nadine Poss, als ihr Vorgängerin Julia Bertram die höchste Krone der deutschen Weinwelt auf die rotblonden Locken drückte. Dabei war die 22 Jahre alte Studentin der Internationalen Weinwirtschaft schon als Favoritin in das Finale gegangen.

Mit einem beeindruckend-souveränen Auftritt parlierte sich Nadine in der Vorentscheidung quer durch Fragen nach der Rolle von Weinerlebnisführern oder der Herstellung von Sektgrundweinen. Aufgewachsen ist Nadine im elterlichen Weingut Poss in Windesheim an der Nahe, das zu den führenden Burgunder-Weingütern an der Nahe gehört. Hier wird mit einer alten römischen Villa Rustica im Keller und einer modernen Vinothek Tradition und Moderne gekonnt verbunden. Zu Nadines Hobbys gehört das Steilwandklettern, die Nervenstärke kam ihr bei den Auftritten sehr zugute.
2010 lebte die quirlige junge Frau für ein halbes Jahr bei einer Familie in Spanien und lernte dort das Land und auch die Hitze schätzen. Dass sich Nadine gewandt auch in einer fremden Sprache ausdrücken kann, bewies sie auch auf Englisch. Flüssig und charmant erklärte sie, was ein Gutedel ist, und schwärmte vom Weinerlebnis in Baden. Für die Jury war da schon klar: Hier steht eine beeindruckende Botschafterin des deutschen Weins.
In der Wahlgala am Freitagabend dann beeindruckte Nadine erneut mit einem gekonnten Auftritt Jury und Zuschauer im Saal. Als sie zum Schluss das Erlebnis einer Eiswanderung mit ihrer Familie in Norwegen schilderte, war es im Saal mucksmäuschenstill. "Blaues Eis soweit das Auge reicht, türkise Seen, schneebedeckte Berge", schilderte Nadine das Erlebnis: "Dann stehe ich vor der nächsten Eisspalter, und es heißt: Drüber Springen – geschafft!" Da hatte auch Nadine es geschafft – sie ist die 65. Deutsche Weinkönigin.

Nadine Poss ist neue deutsche Weinkönigin

Nadine Poss entscheidet den Kampf um die Krone für sich: Die Studentin aus Rheinland-Pfalz wird neue deutsche Weinkönigin. Nun will sie dem deutschen Wein ein modernes Gesicht geben.

65. Deutsche Weinkönigin gewähltNadine Poss ist Deutsche Weinkönigin

SCHRIFT + | -
Es gibt eine neue Deutsche Weinkönigin! Nadine Poss, 22 Jahre jung, wurde vergangenen Freitag zur Siegerin gekürt.

22-jährige Studentin aus WindesheimDie neue Deutsche Weinkönigin mag Nervenkitzel

zuletzt aktualisiert: 14.09.2013 - 11:51
Offenburg (RPO). Als ihr die Krone aufgesetzt wird, fließen Tränen. "Ich bin überwältigt", sagt Nadine Poss. Die 22 Jahre alte Studentin aus Windesheim bei Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz ist neue Deutsche Weinkönigin.

Dienstag, 17. September 2013

Wein des Monats: Salice Salentino Riserva Il Tauro, Apulien, Italien

Ein stoffreicher, molliger, ausdrucksvoller Rotwein mit Aromen von reifen Beerenfrüchten, Schokolade und Tabak
Passt zu: dunklem Fleisch und kräftigem Käse
Salice Salentino Riserva Il Tauro
Salice Salentino ist ein italienischer Ort in der Provinz Lecce, Apulien. Der Ort gibt dem gleichnamigen Wein seinen Namen.
Ca.100 Winzer bearbeiten die 792 ha zugelassene Rebfläche.
Die Rebsorte ist Negroamaro. Der Negroamaro hatte viel Zeit sich an das heiße Klima Apuliens zu gewöhnen. 800 Jahre vor Christus brachten griechische Siedler ihn mit nach Apulien. In fast 3.000 Jahren hat der Negroamaro sich in Apulien gehalten, Umweltzerstörung, Massenproduktion und der brennenden Sonne getrotzt. Winzer wählten immer wieder die besten Stöcke aus und vermehrten sie. So konnte sich der Negroamaro an Klima und Boden weiter anpassen. Trotzdem blieben die außergewöhnlichen Qualitäten des Roten lange im Dunkeln. Erst in den 1980er Jahren begann Cosimo Taurino damit Weine in Flaschen abzufüllen. Vorher gingen die Weine als Deckweine im Faß nach Norden um den blassen norditalienischen Weinen Farbe zu geben.
Der Wein reift mindestens acht Monate in Tanks. Qualitätsanbieter lassen den Wein jedoch drei bis vier Jahre reifen. Bei einer Mindestlagerung von zwei Jahren darf der Wein die Bezeichnung Riserva tragen.


Italiens Weinwelten
ITALIENS WEINWELTEN wurde ausgezeichnet mit dem “Gourmand World Cookbook Awards” in der Kategorie: Best Book on European Wine und … Gastronomischen Akademie Deutschlands (GAD)
Oh wie schön sind Italiens Weinwelten…
… so hingerissen war ich von diesem Buch. Wer vor dem Lesen dieses Buches noch kein Weinliebhaber war, dem zeigt dieses Buch auf, welche Lebensfreuden ihm bisher entgangen sind. Wer aber bereits die Liebe zu italienischen Weinen für sich entdeckt hat, der ist Dank diesem Buch auf dem Weg zum wahren Experten. Steffen Maus beschreibt eindrucksvoll die Vielfalt und Sinnlichkeit der italienischen Weine, deren Winzer und Anbaugebiete. Mit den traumhaft schönen Bildern von Markus Bassler wird dieses Buch zu einem umfassenden Meisterwerk der Weinliteratur. Es macht Lust auf ein gutes Glas Brunello, den nächsten Urlaub in der Toskana - ganz einfach auf dolce Vita.