Follow by Email

Montag, 8. Oktober 2012

Rathfinny Estate auf dem Weg zum „grünsten Weingut der Welt“


Quelle: DECANTER
2012-10_rathfinny1
Rathfinny Estate – eingebettet in die Hügellandschaft im Süden Englands (Foto: Rathfinny Estate)
UK (Alfriston) – Die Bauarbeiten für das Weingut Rathfinny Estate in den englischen South Downs (so nennen die Engländer die hügelige Kreidelandschaft im Süden Englands, die zur Grafschaft East Sussex gehört) haben gerade begonnen. Rathfinny soll das größte und umweltfreundlichste Erzeugergut Englands werden, wenn es nach dem Eigner Mark Driver geht. Als Hedge-Fond-Manager hat Driver dafür seine Finanzkarriere aufgegeben, um sich diesem Ziel in Vollzeit zu widmen.
Die ersten 20 Hektar wurden im März 2010 mit den Sorten Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier sowie Riesling bepflanzt. Dem kundigen Weinfachmann sagt dies, dass man sich bei Rathfinny vornehmlich der Sektproduktion widmen wird. Mark Driver hat insgesamt 240 Hektar zu Verfügung, was wiederum weit mehr als ausreichend ist, bei ersten Erfolgen die Rebflächen ohne erneuten Zukauf an Land zu erweitern.
Das Zehn-Millionen-Pfund-Projekt (etwas mehr als 16 Millionen Euro) wird optimiert, um in 2016 die ersten Schaumweine auf den Markt zu bringen - Stillweine sollen bereits 2014 zu haben sein. Bis zum Ende der ersten Dekade peilt man eine Jahresproduktion von einer Million Flaschen an Schaumweinen an.
Um dem „grünen“ Anspruch Drivers gerecht zu werden, wird man mit nachhaltigen Techniken wie auch mit kohlenstoffarmen Technologien arbeiten. Photovoltaik-Zellen zur Nutzung der Sonnenenergie sind ebenso selbstverständlich wie bepflanzte Dächer zur Wärmedämmung und Schattengebung, um den Einsatz von Klimaanlagen weitgehend zu reduzieren. Für das Grundwasser hat man neben dem Betrieb gebohrt und ist ausreichend fündig geworden. Die Abwässer der Kellerei werden gereinigt und zur Bewässerung wiederverwendet.
Mark Driver hat aber auch die Fauna im Blick. „Wir werden Wildtierkorridore anlegen, um damit die biologische Vielfalt in unserer Region zu unterstützen indem wir ein Gleichgewicht zwischen bewirtschafteten Flächen und natürlicher Umgebung gewähren“, erklärt Driver. „Wir werden auch den Spagat zwischen moderner Technik und hoher Weinqualität schaffen, wobei für jeden Arbeitsschritt die bestmöglichen Bedingungen geschaffen werden. Denn wir haben den kompromisslosen Ansatz, das umweltfreundliches Weingut der Welt zu werden.“
Rupert Seldon, Partner von Driver und Projektleiter der Baufirmo Buro Four mit Hauptsitz in London meint: „Rathfinny ist ein einzigartiges Weinprojekt mit einem beispielhaften Standard für nachhaltige Weinproduktion.“ (red.yoopress)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen