Follow by Email

Montag, 23. September 2013

Der andere Guardiola: Chardonnay Passopisciaro Guardiola

Der Fuß­ball­trai­ner des FC Bay­ern Mün­chen heißt mit Vor­na­men Pep und ist ein Kata­lane. Der Wein heißt zwar auch Guar­diola, hat aber kei­nen Vor­na­men und kommt auch nicht aus Kata­lo­nien. Guar­diola ist der Name einer Lage hoch oben am Vul­kan Ätna auf Sizi­lien.
Passopisciaro Chardonnay 'Guardiola' 2011
Passopisciaro... Bei diesem couragierten Weingut ist die internationale Wein-Presse außer Rand und Band, denn hier wird das rare Talent der Lagen-Wein-Vinifizierung regelrecht gefeiert. Alle Weine stammen von hochgelegenen Vulkangestein-Parzellen an den Hängen des Ätnas, während der ganzen Vegetationsphase wird nur das Allernötigste im Weinberg gemacht. Selektive Handlese der besten Trauben, extrem schonende Vinifizierung, singulärer Ausbau jeder einzelnen Lage und langer Ausbau sind hier selbstverständlich. So entstehen einige der schönsten Weine Italiens nur vergleichbar mit großen Burgundern. Besonders stolz ist Andrea Franchetti – toskanischer Eigner des Weinguts Passopisciaro – auf den Chardonnay 'Guardiola', der von einer 1000m ü.d.M. liegenden Einzellage stammt und beim britischen Decanter in einer Überschrift schon als 'Sicilian Montrachet' tituliert wurde!!
Aus gutem Grund! Denn dieser hellgolden glänzende Chardonnay könnte tatsächlich einem großen weißen Burgunder das Fürchten lehren. Im Bouquet ein vielschichtiges Aromenspiel von reifen gelben Pfirsichen, Limettenschale, Blumenladen und Gewürzen, alles auf einem enorm frischen, unglaublich mineralischen Grund. Am Gaumen besticht der 'Guardiola' durch seine kristallklare Reinheit, das ist Vulkan-Chardonnay in purezza…hoch elegant, tief mineralisch, saftig, sämig und doch mit einer toller kühlen Burgunderfrische und einem herrlich ausbalanciertem Weinsäuregerüst ausgestattet. Lang, sehr lang und geradezu betörend ist das Finale.

"2011 was a superb, strong vintage on Etna!", meint Andrea Franchetti. Er hat dies genutzt, um einen fabelhaften Chardonnay zu vinifizieren.

Passopisciaro 'Guardiola' 2011 ist zu 100% aus der Rebsorte Chardonnay vinifiziert, der von der jungen Anlagen der Lage Guardiola stammt (9 Jahre). Auf 4 Hektar stehen die Rebstöcke in 1000m ü.d.M., mit einer Pflanzungsdichte von 12.000 Stöcken pro Hektar, der Ertragwurde auf 37/ha begrenzt. Die Handlese fand zwischen dem 5. September und 15. September statt, nach Entrappung und sanfter Pressung wurde der Wein in Edelstahl fermentiert, danach folgte der 12-monatige Ausbau in Zement. Insgesamt wurden 15.000 Flaschen im April 2012 abgefüllt.


"Andrea Franchetti ist einer der genialsten Weinmacher Italiens.", schreibt der Vini di Veronelli voller Respekt über den Besitzer der Frazione Passopisciaro, eines der spannendsten Weingüter Italiens direkt am Ätna gelegen. Schon mit seinem toskanischem Weingut Tenuta di Trinoro konnte der charismatische Önologe für Aufmerksamkeit sorgen, doch seine Arbeit in Sizilien, die 2000 begann, hat die Weinwelt in helle Aufregung versetzt. Denn Signore Franchetti schuf ein sizilianisches Weingut nach dem Burgunder-Prinzip, denn er pflegt sechs unterschiedliche Lagen separat (Rampante, Montedolce, Chiappemacine, Porcaria, Sciaranuova, Contrada Guardiola) und vinifiziert daraus höchst individuelle Weine. Auch beim Rebsortenspiegel ging er ungewöhnliche Wege, mit internationalen Rebsorten wie Chardonnay und Petit Verdot und heimischen wie Nerello Mascalese und Cesanese d ' Affile, eine Rebsorte, die eigentlich aus der Nähe von Rom stammt. Dass der Weinkeller auf dem neusten Stand der Technik ist, versteht sich bei einem Mann wie Andrea Franchetti von selbst, doch es ist vor allem seine Arbeit mit dem Terroir, die beeindruckt. "Nachdem er 2000 am Ätna eingetroffen war, leistete er mit Weinen von enormer, tiefer Ausdruckskraft seinen Beitrag zur Renaissance des Anbaubereichs.", meint der Slow Wine 2013 dazu.




6 edle Rotweine bezahlen, 12 bekommen...Klicken und bestellen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen