Follow by Email

Dienstag, 3. Dezember 2013

Im Trend: Deutscher Winzerglühwein

Das Angebot an Glühweinen aus eigener Herstellung von Winzern, Genossenschaften und Kellereien wächst von Jahr zu Jahr. Wie das Deutsche Weininstitut (DWI) mitteilt, haben immer mehr Weinerzeuger Glühwein mit eigenen Gewürzkreationen auf ihren Weinlisten.

winzergluehwein
 
Die produzierten Mengen reichen von einigen hundert Litern bis hin zu sechsstelligen Litermengen für den Lebensmittelhandel. „Winzerglühweine werden bei den Verbrauchern immer beliebter. Sie entsprechen der allgemein wachsenden Nachfrage nach regionalen Produkten“, erklärt DWI-Geschäftsführerin Monika Reule.
Hergestellt werden die Winzerglühweine oftmals aus Dornfelder und Spätburgunder, aber auch andere Rotweinsorten wie Regent oder Portugieser werden gerne verwendet. Zudem haben einige Anbieter auch weißen Glühwein, beispielsweise mit Müller-Thurgau als Grundwein, im Angebot. Einige ökologisch arbeitende Betriebe bieten außerdem Bioglühweine an.
Bei den Gewürzmischungen wird von den Erzeugern sehr stark auf natürliche Zutaten und einen harmonischen Geschmack Wert gelegt. Winzerglühweine sollten deshalb nicht zu stark erhitzt werden, damit sowohl die Gewürze als auch die fruchtigen Weinaromen nicht entweichen oder gar verkochen.
Weinrechtlich gesehen handelt es sich bei Glühwein um ein "aromatisiertes weinhaltiges Getränk", das ausschließlich aus Rotwein oder Weißwein hergestellt und gesüßt sowie gewürzt werden darf. Der Zusatz von Alkohol ist ebenso verboten wie der von Wasser oder Farbstoffen. Der vorhandene Alkoholgehalt muss mindestens 7 Vol.-% und weniger als 14,5 Vol.-% aufweisen. (dwi - red.yoopress)
 
Hier eine Auswahl von über 100 Winzerglühwein-Anbietern (pdf-Dokument):
AnbieterWinzergluehwein

 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen