Follow by Email

Montag, 4. November 2013

Weinempfehlungen zu Wild

Ideal zu Reh:

Gotim Bru Tinto, Costers del Segre, Castell del Remei 2009


Gotim Bru Tinto, Costers del Segre, Castell del Remei
Im aromenreichen Bukett stehen Noten von Leder und Vanille im Vordergrund, Johannis- und Brombeer-Aromen ergänzen die intensive Nase. Dezent unterstützt von deutlichen Würz- und Lakritzaromen. Am Gaumen präsentiert sich der vollmundige Wein kraftvoll und fruchtig mit einem samtigen Körper und einem nachhaltigen Abgang mit feinen Tanninen.
Ein Spaß machender Solist, der aber auch zur Pasta, mittelkräftigem Käse und erlesenen Fleischgerichten seinen Mann steht.
Nach 10 Monaten Fassreife in amerikanischer Eiche mit gutem Lagerpotential.

Das Weingut: Rund 120 Kilometer von der katalonischen Hauptstadt Barcelona entfernt, in der Weinbauregion Costers del Segre, ist das Weingut Castell del Remei gelegen. 1870 wurde das Weingut gegründet und war damit die erste Kellerei in der Region. 1982 wurde das Weingut generalüberholt und damit bereit gemacht, um in die europäische Spitze vorzudringen.

Der Weinberg: Ein kalkhaltiger Boden, der mit Ton und Lehm durchsetzt ist, bildet den perfekten Untergrund für die Rebstöcke der Kellerei Castell del Remei. Das kontinental geprägte Klima und die flachen Lagen tragen ebenfalls dazu bei, dass die Trauben in dieser spanischen Region gut gedeihen können.

Passt zu: Lamm, Wild, Gulasch, Steak, Pilzen, Pasta

Ideal zum Wildschwein

Heideboden, Burgenland, Claus Preisinger 2010


Claus Preisinger Heideboden
Diese granatrot leuchtende Cuvée Heideboden aus dem Burgenland begeistert bereits im Bukett. Feine Kräuternoten, Anklänge an Orangen und rote Früchte im raffinierten Zusammenspiel mit rauchigen Noten und verschiedenen Gewürzen nehmen die Sinne gefangen. Am Gaumen zeigt sich dieser Rotwein sehr leichtfüßig, dabei aber stoffig, ehe er in einem runden, harmonischen Abgang ausklingt und dabei eine wunderschöne Zwetschgennote zeigt.

Das Weingut: Claus Preisinger betreibt ein Weingut am Nordostufer des Neusiedlersees im Burgenland. Er zeigt, dass es in Österreich nicht nur Grünen Veltliner gibt, sondern ganz hervorragende Rotweine, besonders aus den Rebsorten Zweigelt und Blaufränkisch. Claus Preisinger ist Mitglied der Pannobile-Winzer und bewirtschaftet rund um den bekannten Weinbauort Gols 19 Hektar Weinberge, die in viele kleine Parzellen aufgeteilt sind.

Ideal zum Kaninchen

Grand Classique, Paarl, Glen Carlou 2009


Glen Carlou Grand Classique

Brillant rot leuchtet dieser Wein im Glas. Das Bukett ist geprägt von würzigen Noten nach Sandelholz und Nelken, dazu schöne Frucht, die an rote und schwarze Johannisbeeren denken lässt. Ein intensiver Rotwein, der auch am Gaumen schöne Frucht zeigt, dazu reife Tannine. Im Gesamtbild ausgewogen und rund mit einem aromatischen Abgang.
Gekeltert wurde der Glen Carlou Grand Classique aus Cabernet Sauvignon und Merlot mit kleinen Anteilen anderer roter Rebsorten.

Das Weingut:
 Das Weingut Glen Carlou ist eines der Top-Weingüter Südafrikas. Übernommen wurde der Betrieb 1985 von Walter Finlayson, der darum bemüht war, seinem guten Ruf als Weinmacher durch die Erfolge mit einem eigenen Weinbaubetrieb zu untermauern. Er krempelte das Unternehmen von Grund auf um und bestockte einen großen Teil der Rebfläche mit Chardonnay, für den Glen Carlou bald bekannt wurde.
Inzwischen gehört das Weingut Glen Carlou in Paarl zu den Hess Family Estates und wird regelmäßig mit Auszeichnungen und Ehrungen überhäuft.

Hier können Sie die Weine online bestellen:

Weine für den Herbst

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen