Follow by Email

Dienstag, 14. Januar 2014

Der Sieger unserer Spätburgunder Verkostung:Jean Stodden Spätburgunder 'JS' 2009


Der Jean Stodden Spätburgunder JS ist eine Cuvée der besten Spätburgundertrauben aus den Steillagenweinbergen in Rech und Dernau entlang der Ahr. Das handgelesene Lesegut wurde streng selektiert. Nur die besten Trauben wurden für diese Reserve ausgesucht.

Im Glas präsentiert sich der Wein mit einem intensiven Burgunderrot und violetten Reflexen. In der Nase begeistert der Spätburgunder JS mit einem sinnesbetörenden Duft nach Kirschen, schwarzen Johannisbeeren und Minze.

Am Gaumen zeigt dieser Rotwein seinen vollen Geschmack mit würzig-schokoladiger Note und weichen Tanninen. Ein langer Abgang rundet das Geschmacksbild ab. Ein absoluter Gaumenschmeichler der sowohl solo getrunken werden kann, aber auch dunkles Fleisch und Lammgerichte hervorragend abrundet.

Rotweingut Jean Stodden
Das Rotweingut Jean Stodden liegt im oberen Teil des Ahrtals, in Rech. Auf den 6,5 ha des Gutes werden hauptsächlich rote Rebsorten angebaut. Das Weingut ist seit 2005 Mitglied im Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (kurz VDP).
Das Weingut bewirtschaftet ca. 6,5 ha. Rebfläche in den teils sehr steilen Weinbergen an der Ahr. Diese Lagen sind durch den hohen Schiefer-Anteil in den Böden und die Schieferwände geprägt. Diese bieten den Reben ein bevorzugtes Klima, denn sie speichern im Sommer tagsüber die Wärme und geben sie nachts wieder an die Reben ab.

Die Familie Stodden baut seit dem Jahr 1578 Weintrauben an. Erst im Jahr 1900 begann Alois Stodden mit dem Weinausbau des Spätburgunders auf seinem Hof. Gerhard Stodden leitete das Weingut bis zu seinem Tode im Januar 2013, sein ältester Sohn Alexander war jedoch bereits seit Anfang 2000 ebenfalls an der Leitung beteiligt und engagierte sich im Bereich Marketing. Seit 2011 leitete er das Gut gemeinsam mit seinem Vater, nun hat er die Führung allein übernommen.

Wein ist Lebensgefühl

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen