Follow by Email

Mittwoch, 2. Januar 2013


Winzer des Monats: Axel Neiss

Der kleine Weinbauort unweit von Bockenheim kann auf eine schöne Tradition der Stagnation verweisen: Jahrzehntelang tat sich hier nichts. Bis Axel Neiss kam. Der junge Winzer, gleichermaßen intelligent wie beredt und qualitätsverliebt, ließ im väterlichen Weingut buchstäblich keinen Stein auf dem anderen und schaffte es binnen weniger Jahre, dem unstrittig vorhandenen großen Lagenpotenzial der besten Kindenheimer Weinberge adäquate Weine abzuringen.

Seit 1959 führte Ludi Neiss erst allein später mit seiner Frau Christine das Weingut, welches zur damaligen Zeit zusätzlich noch Ackerbau betrieb. In den siebziger Jahren wurde komplett auf Weinbau umgestellt, und sich der Pflege der Weinberge verschrieben.
In der nunmehr fünften Generation übernahm 1997 Sohn Axel Neiss nach einer Ausbildung zum Winzer, dem Abschluß eines Oenologie-Studiums in Geisenheim sowie mehreren Auslandsaufenthalten das Weingut. Seitdem sind grundlegende Modernisierungen vollzogen worden: Hinzunahme von besten Lagen im Gebiet, Umstellung der Weinberge auf klassische Rebsorten, sowie veränderte Arbeitsweisen im Weinberg und Keller, welche immer wieder der Qualitätsförderung der Weine dienen.
Die sechste Generation der Familie wächst inzwischen heran. Max, Julian und Anton lassen uns hoffen, dass das Weingut Neiss auch in fernerer Zukunft mit Leidenschaft und Enthusiasmus weitergeführt wird.
Der Gault Millau schreibt:
Axel Neiss, der dieses aufstrebende Familienweingut führt, gehört zur Riege der jungen Kellermeister im nördlichen Teil der Pfalz, die sich in den vergangenen Jahren erheblich weiterentwickelt haben. Nachdem wir einige Jahre lang die Weißweine deutlich über dem Durchschnitt der Region sahen, hat Neiss in den letzten Jahren auch bei den Roten seinen Stil gefunden. Sie sind dicht und fruchtig, was vor allem dem Cabernet & Merlot zu gute kommt. 2007 zeigten die Weißweine Rasse und Klasse. 2008 war etwas schwächer, dafür glänzte 2009 mit brillant klaren, mineralisch-trockenen Rieslingen und feinen Burgundern. Nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr hat die Natur Axel Neiss 2010 wenig Freude bereitet. Neben den nicht ganz unkomplizierten Jahrgang gab es heftige Hagelschäden. Zieht man beides in Betracht, hat er sich sehr gut aus der Affäre gezogen und unter anderem einen hervorragenden, kernig-reifen und charaktervollen Riesling aus Alten Reben gefüllt. Hinzu kommen zwei sehr gute rote Burgunder aus 2009.

Betriebsleiter und Kellermeister: Axel Neiss
Anfahrt: A 6, Ausfahrt Grünstadt, über Bockenheim nach Kindenheim
Verkauf: Katja Neiss Mo.-Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr Sa. 10:00 bis 15:00 Uhr
Jahresproduktion: 120.000 Flaschen Flaschen

Unbedingt Probieren:

Rot-Weiß de Luxe

Aus bestem roten Spätburgunder zaubert das Pfälzer Winzer-Wunder Axel Neiss diesen energiegeladenen, ganz zart rosafarbenen Wein. Der “Blanc de Noir” – Weiß aus Rot – duftet nach taufrischen roten Johannisbeeren und grüner Kräutern und ergießt über die Zunge einen quirligen Sturzbach aus Zitrusfrucht, roten Beeren und Mineralien. Atemberaubend!

2009 Spätburgunder & Cabernet Sauvignon trocken “vom Kalkstein”

Einen guten Winzer zeichnet aus, Traditionen zu respektieren und dennoch immer wieder Neues zu probieren. Axel Neiss ist so ein Typ. Seine Spätburgunder sind legendär und doch hat es ihn gereizt, einen Weg zu beschreiten, den noch nicht viele vor ihm gegangen sind, nämlich Spätburgunder und Cabernet Sauvignon zu einem Wein zu vermählen. Das Ergebnis ist grandios: Der Wein duftet sehr einladend nach Mandel und Butter, am Gaumen Noten von Preiselbeere, Karamell und – verglichen mit einem reinen, im Barrique ausgebauten Spätburgunder – eben jene Würze, die ein guter Cabernet Sauvignon mitbringt. Diesen Weg gehen wir mit – jederzeit!
Auszug aus dem Online Magazin. Hier können Sie das Magazin kostenlos downloaden:http://weinfunatiker1.wordpress.com/2012/12/04/online-wein-magazin/
Buchtipp:

Der Weincoach

 Der Weincoach

BAND 1 SPÄTBURGUNDER/PINOT NOIR

Autor: Dieter Freiermuth
Weinkurs zum Thema Spätburgunder/Pinot Noir, Ahr und Burgund
Sie interessieren sich für Wein und möchten gerne mehr darüber erfahren?
Beim Wein ist es wie bei vielen schönen Dingen im Leben: Je mehr man darüber weiß und je mehr Erfahrung man damit hat, desto mehr Spaß machen sie.
Ein guter Wein gleicht einem Geschenk der Götter.
Pinot Noir, Riesling, Merlot oder Chardonnay? Mit dieser Buchreihe entdecken Sie die köstliche Vielfalt der edlen Tropfen. Von der Rebe bis ins Glas – hier erfahren Sie alles, was Weintrinker wissen sollten. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit dem Weincoach, die Vielfalt des edlen Rebensafts und die Charakteristika der verschiedenen Sorten zu erkennen. Tauchen Sie ein in die geheimnisvollen Sphären der Weinwelt!
Werden Sie zum echten Fachmann und Sie können künftig mit beeindruckendem Weinwissen glänzen!
Band 1 befasst sich ausführlich mit dem Spätburgunder/Pinot Noir. Sie erfahren alles Wissenswerte über diese Rebsorte und sein wichtigstes deutsche Anbaugebiet, die Ahr und das weltweit wichtigste Anbaugebiet Burgund.
Beeindrucken Sie Freunde und Geschäftspartner mit Ihrem Weinwissen !
Hier können Sie das Buch bestellen: https://www.xinxii.com/der-weincoach-p-339228.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen