Follow by Email

Montag, 17. Februar 2014

Mord während des Bad Dürkheimer Wurstmarkt

Ein Buchtipp:

Weinstraßengold von Markus Guthmann

Weinstraßengold

Auf dem »Wurstmarkt« in Bad Dürkheim, dem größten Weinfest der Welt, herrscht Ausnahmezustand. Während die einen ausgelassen feiern, segnen andere das Zeitliche. Zuerst stirbt eine junge Frau, die gute Aussichten hatte, Deutschlands erste dunkelhäutige Weinkönigin zu werden. Dann wird ein Waffensammler durch eine Mine ins Jenseits befördert. Während die Presse einen terroristischen Hintergrund unterstellt, ermittelt Staatsanwalt Röder an der sonst so friedlichen Deutschen Weinstraße, bis ihn eine heiße Spur in die Eifel und zurück in die Nachkriegstage führt. Dort stößt er nicht nur auf ein lange gehütetes Geheimnis, sondern gerät auch einmal mehr in Lebensgefahr.

Das sagen die Leser

Da mir die vorangegangenen Krimis dieser Reihe auch schon gefallen haben, habe ich mich auf diesen gefreut und sein Erscheinen herbeigesehnt, und meine Erwartungen wurden voll erfüllt. Es ist ein typischer Krimi dieser Reihe mit interessanter, spannender Kriminal-Geschichte, die auch offensichtlich bestens recherchiert ist; diesmal nicht mit einem großen Komplott oder einer riesigen Verschwörung, wie sie kaum in das Milieu und die Gegend passt, sondern mit einem genau passenden, facettenreichen Plot.
Aber vor allem gefallen mir die liebevollen und detailreichen Beschreibungen der Region, vor allem der Vorderpfalz, hier besonders des Bad Dürkheimer Wurstmarktes (ein Volksfest und das größte Weinfest der Welt) - und was noch interessanter ist, die Beschreibungen der Personen und ihrer Lebensumstände.

 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen